EUROPA/SPANIEN - Die spanische Stiftung Haurkizuna unterstützt Hilfsprogamme für Kinder in Ecuador

Donnerstag, 13 Oktober 2016 minderjährige  

Internet

Tolosa (Fides) – Die Stiftung Haurkizuma, deren Mitglieder aus den baskischen Städten Tolosa und Mundaka kommen, unterstützt Hilfsprojekte in Santo Domingo de los Tsáchilas in Ecuador. Das spanische Hilfswerk arbeitet vor Ort mit der Fundación Calasanz zusammen. Im Rahmen konkreter Hilfsprogramme sollen schutzlose Kinder in dem lateinamerikanischen Land eine ganzheitliche Bildung und Erziehung herhalten Die Stadt Santo Domingo liegt im Grenzgebiet zu Kolumbien. In der relativ jungen Stadt mit ihren 500.000 Einwohner werden viele Minderjährige ausgebeutet und Opfer von Organhandel und Prostitution. Mithilfe von freiwilligen Helfern betreiben die vorwiegend in der Erziehung und im Schuldienst wirkenden Piaristen (Ordo Clericorum Regularium Pauperum Matris Dei Scholarum Piarum, SP) in diesem schwierigen Kontext eine Einrichtung, der zwei Schulen, eine eine Krankenstation, ein Haus für Straßenkinder, und eine Pfarrei sowie ein Zentrum für die Bekämpfung von Kinderarbeit umfasst. Im Heim für Straßenkinder werden Kinder betreut, die keinen Kontakt zu ihrer Familie haben oder deren Eltern vom Jugendgericht die Vormundschaft entzogen wurde. Sie werden dort von Psychologen, Ärztebn, Anwälten und Sozialarbeitern betreut.
(AP) (Fides 13/10/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network