AFRIKA/ÄGYPTEN - Streit zwischen Jugendlichen endet mit sektiererischer Gewalt

Montag, 18 Juli 2016

CoptsUnited.com

Akoris (Fides) – Ein banaler Streit zwischen Jugendlichen verwandeltes sich am gestrigen Sonntag, den 17. Juli, in Akoris, rund 12 Kilometer nördlich von Minya zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung mit sektiererischem Hintergrund, bei der ein koptischer Christ starb und drei weitere Personen, eine muslimische Frau und zwei Christen verletzt wurden. Wie einheimische Quellen berichten begann alles mit einem Streit zwischen muslimischen Jugendlichen, die auf einem Eselgespann unterwegs waren, und koptischen Altersgenossen, der damit endete, dass Freunde und Verwandte der muslimischen Jugendlichen dazu kamen, die mit Stangen und Messern bewaffnet waren und auf Angehörige der christlichen Jugendlichen losgingen, so dass es schließlich zum Blutvergießen kam.
Die christlichen Einwohner des Dorfes beklagen nach dem Vorfall erneut das Fehlen von Sicherheitskräften zum Schutz der Christen vor Gewalt und Einschüchterung. Vor wenigen Tagen (vgl. Fides 11/7/2016) hatte der koptisch-orthodoxe Bischof Makarius von Minya an Politiker und Sicherheitskräfte appelliert, nach dem es in den vergangenen Wochen wiederholt zu Gewalt gegen ägyptische Chrsiten gekommen war.
(GV) (Fides 18/7/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network