ASIEN/HONG KONG - Im Rahmen des 800jährigen Gründungsjubiläums der Dominikaner werden vier Priester und ein Diakon geweiht

Freitag, 10 Juni 2016 ortskirchen   missionarische Öffentlichkeitsarbeit   missionsinstitute  

Hong Kong (Fides) – Im Jahr 2016 feiert der Dominikanerorden sein 800jähriges Bestehen: in Hongkong wurden anlässlich der Jubiläumsfeiern vier Priester und ein Diakon der chinesischen Ordensprovinz “Unsere liebe Frau vom Rosenkranz” geweiht.
Wie die Zeitschrift Kung Kao Po der Diözese Hongkong berichtet, handelt es sich bei den neuen Priestern um einen Chinesen aus Festlandchina, einen Koreaner und zwei Birmanen. Geweiht wurden sie vom Bischof von Hong Kong, Kardinal John Tong Hon, bei einem feierlichen Gottesdienst im Kloster des Dominikanerordens am vergangenen 29. Mai. Es konzelebrierten der birmanische Bischof Stephen Tjephe von Loikaw, und der Provinzobere der Dominikaner Pater Javier Gonzalez.
Kardinal Tong forderte die Neugehweiten dazu auf, “ihr Amt als Hirten den Seelen ihrer Gläubigen zu widmen”. Außerdem erinnerte er an den missionarischen Charakter der Ordensprovinz, die China, Hongkong, Taiwan und andere asiatische Länder umfasst.
Die ersten Missionare des Dominikanerordens kamen im Januar 1631 nach China. 1650 trat als erster Chinese Luo Wen Zao (Gregor Lopez) in die Gemeinschaft der Dominikaner in Manila ein, der später zum Apostolischen Vikar von Nanking (heute Nan Jing) ernannt wurde und der erste chinesische Bischof war. Die chinesische Provinz der Dominikaner ist die einzige mit ausdrücklich missionarischem Charakter. 1859 kamen die Dominikaner nach Taiwan und 1861 nach Hongkong.
(NZ) (Fides 10/06/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network