AFRIKA/ÄGYPTEN - Gesetzentwurf zum Bau von Kirchen beim Parlament vorgelegt

Montag, 16 Mai 2016 ostkirchen  

Wikipedia

Kairo (Fides) – Der Gesetzentwurf zum Bau von Kultstätten wurde am heutigen 16. Mai den zuständigen Stellen im ägyptischen Parlament vorgelegt, das sich in den kommenden Wochen im Rahmen einer Debatte zu den neuen Bestimmungen äußern wird. Der Gesetzentwurf umfasst 13 Artikel und enthält auch die Definition einer “Kirche” und die Beschreibung von Prozeduren zu Lösung von Problemen mit den lokalen Behörden. Der Entwurf sieht auch vor, dass Bischöfe beim Staatrat klagen können, wenn es zur absichtlichen Verzögerung beim Bau neuer Kirchen kommt.
Das neue Gesetz soll das bisher geltende “Decreto Hamayoni” ersetzen, das auf die osmanische Zeit zurückgeht und den Bau von Kirchen in Ägypten regelt. Aug der Grundlage dieser Bestimmungen gibt es beim Bau von Kirchen Vorschriften, die nicht für den Bau von Moscheen gelten, wie zum Beispiel das Bauverbot in der nähe von Schulen, Kanälen, Regierungsgebäuden, Eisenbahnlinien oder Wohngebieten. In vielen Fällen führte die strikte Umsetzung dieser Bestimmungen dazu, dass keine Kirchen in von Christen bewohnten Gegenden insbesondere in Oberägypten gebaut werden durften. Außerdem musste bisher der Bau jeder neuen Kirche vom Präsidenten genehmigt werden. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass für die Genehmigung des Baus neuer Kirchen lokale Behörden zuständig sind.
(GV) (Fides 16/5/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network