ASIEN/INDIEN - “Mission Sonshine“: Der Sohn Gottes ist das Licht der Welt

Freitag, 1 April 2016

St. Andrew Church

Mumbai (Fides) – Eine Kirche, die älter ist als das berühmte Tadsch Mahal in Agra, befindet sich in Mumbai: es ist die St. Andrew-Kirche in Bandra, die 2016 ihr 400jähriges Gründungsjubiläum als Pfarrei im Jahr 1616 feiert. Die Kirche wurde bereits 1595 von portugiesischen Jesuiten erbaut und hat eine Besonderheit: an der Fassade der Kirche befindet sich ein kleines Loch, durch das das Sonnenlicht in das Innere der Kirche eindringen kann. Die Position dieses Loches wurde so berechnet, dass am 21. März und am 22. Dezember morgens um sieben das einfallende Sonnenlicht direkt auf das Tabernakel scheint.
Dieses Phänomen solle jedoch nicht nur von astronomischer Art sein, so der heutige Gemeindepfarrer Magi Murzello, der die so genannte “Missione Sonshine” auf den Weg brachte: “Damit möchten wir sagen, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes, das Licht der Welt ist, und unsere Sendung darin besteht, dieses Licht Christi in die Welt zu tragen”. Dabei kann er auf die Mitarbeit seiner Katecheten und Pastoralarbeiter zählen.
(PA) (Fides 1/4/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network