EUROPA/SPANIEN - Tag der Kindermissionswerke: Kinder haben “missionarische Qualitäten”

Samstag, 23 Januar 2016 päpstliche missionswerke   missionarische Öffentlichkeitsarbeit   straßenkinder  

Huesca (Fides) – “Können Kinder Missionare sein?”. Diese Frage steht am morgigen 24. Januar im Mittelpunkt des Tages der Kindermissionswerke in Spanien.
“Die Antwort lautet eindeutig: Ja!”, so Bischof Julian Ruiz Martorell von Huesca und Jaca, der dies damit begründet, dass Kinder sensibel, großherzig und hilfsbereit sind und damit zahlreiche “missionarische Qualitäten” besitzen.
Kinder seien sehr sensibel wenn es um die Not anderer Kinder gehe, denen es an Zuneigung, Schutz, Wasser und Lebensmitteln, Kleidung und Schulbänken fleht, und fragten nach den Gründen für diese Ungerechtigkeit. Mit der ihnen eigenen Großherzigkeit, seien Kinder auch bereit aktiv zu helfen und zu teilen. Dabei seien sie auch bereit zum Verzicht und zur Überwindung von Vorurteilen. Das Ergebnis der alljährlichen Spendenkampagne in Pfarreioen uns Schulen reflektiere diese Hilfsbereitschaft gegenüber Kindern in Not.
Mit den im Jahr 2014 gesammelten Spenden konnten 2015 im Umfang von 2.733,972.39 Euro insgesamt 385 Projekte im bereich der Bildung, Evangelisierung und Gesundheit für 245.393 Kinder in insgesamt 37 Ländern unterstützt.
(CE) (Fides, 23/01/2016)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network