VATIKAN - Verlautbarung der Kongregation für die Evangelisierung der Völker

Mittwoch, 11 November 2015 kongregation für die evangelisierung der völker  

Vatikanstadt (Fides) – Die Kongregation für die Evangelisierung der Völker, auch “Propaganda Fide” genannt, schließt sich voll und ganz der Haltung, den Leitlinien und dem Empfinden von Papst Franziskus an, was die Tätigkeit und die Reform der Römischen Kurie anbelangt; außerdem verfolgt sie die von der Apostolischen Konstitution “Pastor Bonus” vorgegebenen institutionellen Zielsetzungen, und respektiert den Wunsch der Wohltäter, die in den vergangenen Jahren einen Beitrag zur Missionstätigkeit leisten wollten. Deshalb begrüßt sie alle vom Wirtschaftsekretariat vorgesehenen Verwaltungsreformen und legt diesem Sekretariat alle Bilanzen des Dikasteriums vor.
Einige Unterstellungen, die von verschiedenen Medien veröffentlicht wurden, deren Berichterstattung nicht der Wahrheit entspricht, sind deshalb inakzeptabel. Es wurde zum Beispiel geschrieben, dass die Kongregation Luxusimmobilien zu Vorzugspreisen vermietet und dass Räumlichkeiten für eine Sauna zur Verfügung gestellt werden oder dass die Kongregation Eigentümerin des Hotels Priscilla sein soll.
Alle Immobilien im Besitz der Kongregation, bei denen es sich um Spenden für die Missionen handelt, werden zu Marktpreisen vermietet; wobei Ausnahmen nur im Falle der Bedürftigkeit gemacht werden. Diese Immobilien werden nach geltendem italienischem Recht vermietet, dem sowohl die Kongregation als Eigentümer als auch der Mieter verpflichtet sind.
Die Erträge aus der Vermietung dieser Immobilien, für die regelmäßig die italienischen Steuern bezahlt werden (im Jahr 2014 zahlte das Dikasterium Steuern in Höhe von 2.169.200 Euro alleine an die Stadt Rom) sind hauptsächlich für die Finanzierung der Kongregation, der Päpstlichen Universität Urbaniana, des Päpstlichen Kollegs Urbano, der Missionsinstitutionen und der jungen Kirchen in den Missionsländern bestimmt.
Propaganda Fide dankt allen Wohltätern, die mit ihrer Unterstützung die Verkündigung des Evangeliums und zahlreicher Initiativen im Bereich des Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesen in armen Ländern.
Sollten sich die Veröffentlichung solcher Nachrichten, die nicht der Wahrheit entsprechen oder tendenziös sind, wiederholen, wird sich diese Kongregation gezwungen sehen, bei den zuständigen Stellen das eigene Image zu schützen. (Fides 11/11/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network