http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2005-11-08

ASIEN/VIETNAM - Bischofskoadjutor von Nha Trang ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Benedikt XVI. hat am 8. November 2005 den bisherigen Dompfarrer und Generalvikar der Diözese Dalat, Joseph Vo Duc Minh, zum Bischofskoadjutor der Diözese Nha Trang ernannt.
Der neue Bischof wurde am 10. September 1944 in My Duc, Le Thuy in der Provinz Binh (Erzdiözsese Hué) ernannt. Er besuchte das Kleine Seminar in Saigon (1956-1965), begann das Philosophiestudium am Großen Seminar in Saigon (1965-1966) und beendete seine Priesterausbildung in Fribourg in der Schweiz (1966-1971) mit einer Lizenz in Theologie. Er wurde am 24. April 1971 zum Priester geweiht und in die Diözese Dalat inkardiniert. Nach seiner Priesterweihe wurde er zum Studium am Bibelinstitut nach Rom entsandt (1971-1974), wo er eine Lizenz erwarb. Nach seiner Rückkehr in die Heimat im Mai 1974 hatte er folgende Ämter inne: Professor für Bibelwissenschaft am Großen Seminar Min Hoa in Dalat, am Großen Seminar St. Joseph in Hochiminh-Ville und am Großen Seminar „Stella Maris“ in Nha Trang. Er hielt Bibelkurse für verschiedene religiöse Gemeinschaften des Landes und war gleichzeitig Sekretär seines Bischofs (1975-1991). Seit 1991 ist er Pfarrer im Dom von Dalat und seit 1999 Generalvikar. Er ist Mitglied der Kommission für die ständige Fortbildung des Klerus in Dalat.
Die Diözese Nha Trang wurde 1960 errichtet und der Erzdiözese Hue als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 9.486 qkm und 1.564.400 Einwohner, davon 185.064 Katholiken und 69 Pfarreien, 144 Priester (98 Diözesan- und 46 Ordenspriester), 363 Schwestern, 56 Laienbrüder und 82 Große Seminaristen. Es gibt ein Interdiözesanes Großes Seminar. (SL) (Fidesdienst, 09/11/2005 - 23 Zeilen, 253 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network