http://www.fides.org

Vaticano

2003-09-08

VATIKAN - PAPST KÜNDIGT WALLFAHRT ZUM MARIENHEILIGTUM IN POMPEJI AN UND BEGINNT DAMIT EINE IDEELLE PILGERREISE AUF DER ER „MIT MARIA DAS ANTLITZ CHRISTI IN DEN FREUDENREICHEN, LICHTREICHEN UND SCHMERZREICHEN GEHEIMNISSEN BETRACHTET“

Castel Gandolfo (Fidesdienst) – „In genau einem Monat werde ich, so es Gott gefällt, das Marienheiligtum in Pompeji besuchen. Dies wird ein besonders bedeutender Moment im Jahr des Rosenkranzes sein, das am 16. Oktober letzten Jahres mit der Unterzeichnung des Apostolischen Schreibens Rosarium Virginis Mariae auf dem Petersplatz begonnen hat.“, erklärte Papst Johannes Paul II. bei seiner Ansprache zum Angelus-Gebet am 7. September in der Sommerresidenz in Castel Gandolfo. Mit Blick auf die Wallfahrt zum Marienheiligtum in Pompeji, das der Muttergottes vom Rosenkranz geweiht ist, kündigte der Heilige Vater auch eine „ideelle Pilgerreise zu jener bekannten Marienkirche an, während derer ich mit Maria das Antlitz Christi in seinen freudenreichen, lichtreichen und schmerzreichen Geheimnissen betrachten werde. Das Fest der Geburt der heiligen Jungfrau, das am morgigen 8. September gefeiert wird, ist eine Art ‚Vorwort’ zur Menschwerdung: Maria geht als Morgenröte jener Sonne des ‚neuen Tages’ voraus, in dem sie die Freude des Erlösers verkündet.“
„Freue dich! Dies Aufforderung des Engels wirft einen Lichtstrahl auf die fünf freudenreichen Geheimnisse“, so der Papst weiter. „In ihnen lehrt uns Maria das Geheimnis der christlichen Freude, indem sie uns daran erinnert, dass das Christentum vor allem Euangelion, ‚Frohbotschaft’, ist, deren Mittelpunkt und Inhalt die Person Christ ist.“ Abschließend forderte der Papst die Gläubigen auf, das Rosenkranzgebet neu zu entdecken, als „einfaches aber sehr tief greifendes Gebet“, das „in die lebendige Erfahrung des göttlichen Geheimnisses einführt und den Herzen, den Familien und der ganzen Gemeinschaft jenen Frieden schenkt, den wir so dringend brauchen“. Der vollständige Wortlaut der Ansprache des Papstes ist zugänglich unter www.fides.org. (SL) (Fidesdienst, 8/9/2003 – 28 Zeilen, 289 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

VATIKAN