http://www.fides.org

Ernennungen

2005-03-02

AFRIKA/KAMERUN - Rektor des Großen Interdiözesanen Seminars „Notre Dame d’Esperance“ in Bertua ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Kardinal Crescenzio Sepe, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, hat am 17. Dezember 2004P. Louis Nkjana CICM, zum Rektor des Interdiözesanen Seminars „Notre Dame d’Esperance“ in Bertua ernannt.
Der neue Rektor wurde am 21. Juni 1953 in Song Onana, in der katholischen Mission Mva’a (Provinz Lékieé) geboren. Er studierte Philosophie und Soziologie an der Universität Yaoundé und trat 1979 in das Noviziat der Kongregation vom Unbefleckten Herzen Mariens (CICM) in Mbudi-Kinshasa (im damaligen Zaire) ein. Danach setzte er sein Studium am Institut Saint Pierre Canisius Komwenza in Kinshasa fort (1980/82), das er mit dem Bakkalaureat abschloss. Von 1982 bis 1982 machte er ein Pastoralpraktikum in der Diözese Budzala (Nordzaire) und war Studienpräfekt und Professor am Institut Sukisa in Bngabola. Von 1983 bis 1987 studierte er Theologie an der Ecole Theólogique St. Cyprien de Ngoya. Am 18. Juli 1987 wurde er in Mva’a zum Priester geweiht. Danach studierte er in London (1987/1988 und wahr nach seiner Rückkehr als Vikar und später als Pfarrer in verschiedenen Pfarreien seines Landes tätig (1989/1994). Von 1995 bis 1998 studierte er Kommunikationswissenschaft an der Päpstlichen Universität „Salesianum“ in Rom. Von 1998 bis 2002 hatte er verschieden Ämter in seiner Heimat inne: er war Pfarrer, Medienbeauftragter, Lehrer für Kommunikationswissenschaft, stellvertretender Oberer des CICM-Ordensdistrikts. Von 2002-2004 war er Vizerektor des Großen Seminars „Notre Dame d’Espérance“ in Bertoua und Pfarrer der englischsprachigen Gemeinde der „Holy Ghost Church“ in Bertoua. (SL) (Fidesdienst, 02/03/2005 - 22 eilen, 246 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network