VATIKAN - Jubiläum der Barmherzigkeit: “Es ist die Zeit für die Kirche, den Sinn des Auftrags wieder neu zu entdecken“

Montag, 13 April 2015

Vatikanstadt (Fides) - “Warum heute ein Jubiläum der Barmherzigkeit begehen? Ganz einfach, weil die Kirche in dieser Zeit großer epochaler Veränderungen gerufen ist, die Zeichen der Gegenwart und Nähe Gottes vermehrt anzubieten... Es ist die Zeit für die Kirche, den Sinn des Auftrags wieder neu zu entdecken, den der Herr ihr am Ostertag anvertraut hat: Zeichen und Werkzeug der Barmherzigkeit des Vaters zu sein”. Mit diesen Worten erläuterte Papst Franziskus den Sinn des außerordentlichen heiligen Jahres, das am kommenden 8. Dezember beginnen wird, bei der Verlesung der Bulle “Misericordiae vultus” bei der Vesper am zweiten Sonntag in der Osterzeit, dem Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit, am Samstag, den 11. April im Petersdom.
Außer den Erzpriestern der päpstlichen Basiliken in Rom, die am darauf folgenden Tag in ihren Kirchen eine ähnliche liturgische Feier abhielten, überreichte der Papst die Bulle auch an den Präfekten der Kongregation für die Bischöfe, (Kardinal Marc Ouellet), den Präfekten der Kongregation für die Evangelisierung der Völker (Kardinal Fernando Filoni) und an den Präfekten der Kongregation für die Ostkirchen (Kardinal Leonardo Sandri). Außerdem erhielten eine Kopie der Bulle auch der aus Hongkong stammende heutige Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker Erzbischof Savio Hon Tai-Fai stellvertretend für den Orient; der aus Benin stammende Sekretär des Päpstlichen Rates für die Kultur Erzbischof Barthélemy Adoukonou, stellvertretend für Afrika; der koptische Erzbischof Khaled Ayad Bishay vom Patriarchat in Alexandria stellvertretend für die Ostkirchen.
„Das Heilige soll Jahr den Wunsch lebendig halten, die vielen Zeichen der Zärtlichkeit begreifen zu können, die Gott der ganzen Welt anbietet, vor allem denen, die in Leid sind, die allein und verlassen und auch ohne Hoffnung sind, vom Vater Vergebung zu erlangen und sich von ihm geliebt zu wissen“, so der Papst in seiner Predigt, Ein Heiliges Jahr, um in uns die Freude tiefer zu verspüren, dass wir von Jesus wieder gefunden wurden, der als Guter Hirt gekommen ist, uns zu suchen, weil wir uns verirrt hatten… Ein Jahr, in dem wir vom Herrn Jesus berührt und von seiner Barmherzigkeit verwandelt werden, damit auch wir zu Zeugen der Barmherzigkeit werden. Das ist der Grund für das Jubiläum, denn dies ist die Zeit der Barmherzigkeit”. (SL) (Fides 13/04/2015)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network