http://www.fides.org

Missionsgebetsmeinung

2005-01-18

Gebetsmeinungen des Heiligen Vaters für das Jahr 2006 (in eigener Übersetzung)

JANUAR
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass das Bemühen der Christen um die volle Gemeinschaft zu mehr Versöhnung und Frieden unter allen Völkern dieser Erde beiträgt.
Missionsgebetsmeinung
Dass die Christen es verstehen, Zuwanderer mit Achtung und Nächstenliebe aufzunehmen und in jedem Menschen das Abbild Gottes zu sehen.

FEBRUAR
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass die internationale Staatengemeinschaft sich zunehmend ihrer dringlichen Pflicht bei der Bekämpfung des Menschenhandels bewusst wird.
Missionsgebetsmeinung
Dass die Laiengläubigen in den Missionsländern das Bedürfnis empfinden, dem eigenen Land auch durch mehr Engagement im politischen und sozialen Bereich zu dienen.

MÄRZ
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass junge Menschen auf der Suche nach dem Sinn des Lebens mit Geduld und Liebe verstanden, respektiert und begleitet werden.
Missionsgebetsmeinung
Dass in der ganzen Kirche das gemeinsame Missionsbewusstsein zunimmt und dies zu mehr Zusammenarbeit und Austausch zwischen den Mitarbeitern der Mission führt.

APRIL
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass die individuellen, gesellschaftlichen und politischen Rechte der Frau in allen Ländern respektiert werden.
Missionsgebetsmeinung
Dass es der Kirche in China erlaubt ist, ihre Sendung der Glaubensverkündigung frei auszuüben

MAI
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass der Reichtum der Gnade, die der Heilige Geist über die Kirche ergießt, zum Wachstum von Frieden und Gerechtigkeit in der Welt beiträgt.
Missionsgebetsmeinung
Dass die Verantwortlichen der staatlichen Institutionen in den Missionsländern durch angemessene Gesetze das Leben des Menschen von der Zeugung bis zum natürlichen Tod fördern und schützen.

JUNI
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass christliche Familien liebevoll jedes zur Welt gekommene Kind aufnehmen und kranke und alte Menschen, die pflegebedürftig sind, liebevoll umgeben.
Missionsgebetsmeinung
Dass christliche Hirten und Gläubige den interreligiösen Dialog und die Inkulturation des Evangeliums als täglichen Dienst an der Evangelisierung der Völker empfinden.

JULI
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass alle, die sich in Haft befinden, und insbesondere die jungen Menschen, von der Gesellschaft die nötige Unterstützung erhalten, damit es ihnen gelingt, dem eigenen Leben wieder einen Sinn zu geben.
Missionsgebetsmeinung
Dass die verschiedenen Volksgruppen und Religionsgemeinschaften in den Missionsländern friedlich zusammenleben und gemeinsam ein Gesellschaft aufbauen, die sich an menschlichen und geistlichen Werten inspiriert.

AUGUST
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass es Waisenkindern nicht an der notwendigen Aufmerksamkeit für ihre menschliche und christliche Entwicklung fehlt.
Missionsgebetsmeinung
Dass christliche Gläubige sich der eigenen missionarischen Sendung in jedem Umfeld und unter allen Umständen bewusst sind.

SEPTEMBER
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass alle, die sich der Sozialen Kommunikationsmittel bedienen, dies stets gewissenhaft und verantwortlich tun.
Missionsgebetsmeinung
Dass das ganze Gottesvolk in den Missionsländern, die ständige Fortbildung als eigene Priorität empfinden.

OKTOBER
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass die Getauften im Glauben reifen und diesen Glauben durch klare, konsequente und mutige Entscheidungen im eigenen Leben zum Ausdruck bringen.
Missionsgebetsmeinung
Dass der Sonntag der Weltmission überall den Geist der missionarischen Animation und Zusammenarbeit fördert.

NOVEMBER
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass in aller Welt jede Form des Terrorismus beendet wird.
Missionsgebetsmeinung
Dass durch das Bemühen der Gläubigen und der lebendigen Kräfte der Gesellschaft alte Ketten gesprengt werden, die die Entwicklung des afrikanischen Kontinents behindern.

DEZEMBER
Allgemeine Gebetsmeinung
Dass Christus mit seinem milden und bescheidenen Herzen die Verantwortlichen der Länder zu einer weisen Nutzung der Macht inspiriert.
Missionsgebetsmeinung
Dass die Missionare in aller Welt ihre Berufung zur treuen Christusnachfolge mit Freude und Begeisterung leben.
Aus dem Vatikan, 31. Dezember 2004
(Fidesdienst, 18/01/2005)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

MISSIONSGEBETSMEINUNG