AFRIKA/KAPVERDEN - Vulkanausbruch: Kardinal Sarr bittet um Spendenaktionen für die Insel Fogo

Montag, 15 Dezember 2014

Dakar (Fides) – Der Erzbischof von Dakar (Senegal), Kardinal Théodore Adrien Sarr, bittet nach einem dramatischen Vulkanausbruch um Hilfe für die Bewohner der Insel Fogo (Kapverden). “Ich bitte alle Gemeindpfarrer und die Finanzverwaltung der Pfarreien der Erzdiözese Dakar um Spendenaktionen für die Menschen auf der Insel Fogo. Angesichts der Dringlichkeit der Situation sollten solche Initiativen bald möglichst auf den Weg gebracht werden” so der Kardinal in einer Verlautbarung.
Damit schließt sich der Kardinal dem Appell der Interterritorialen Bischofskonferenz von Senegal, Mauretanien, Kapverden und Guinea Bissau an, die am Ende ihre Vollversammlung in Tambacounda in Senegal (25. November bis 2. Dezember) um Spenden für die Opfer des Vulkanausbruchs gebeten hatten.
Der Vulkan Pico de Fogo ist seit dem vergangenen 23. November aktiv: betroffen sind vor allem die Einwohner der Ortschaft Cha das Caldeiras am Fuße des Vulkans auf der Insel Fogo im Süden des Archipels der Kapverden. Rund 850 Einwohner mussten bisher evakuiert werden. (L.M.) (Fides 15/12/2014)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network