http://www.fides.org

News

2014-07-26

AMERIKA/PERU - 193 Jahre Unabhängigkeit: katholische Bischöfe äußern sich anlässlich der Feierlichkeiten

Lima (Agenzia Fides) – "Die Herausforderungen, denen unsere Behörden und alle Peruaner gegenüberstehen können durch die gegenseitige Anerkennung aller Bürger und die Überwindung von jeder Art von Diskriminierung überwunden werden; indem wir die guten Traditionen unseres Landes achten und durch das aufrichtige Bemühen aller Peruaner um Ehrlichkeit, Transparenz, Gerechtigkeit und Frieden“, heißt es in einer Botschaft der peruanischen Bischöfe anlässlich der Feierlichkeiten zum Fest der Unabhängigkeit.
"Heute”, heißt es in der Botschaft, “führen die Peruaner einen neuen Kampf gegen Egoismus, Hedonismus und Relativismus, die unsere Identität als Peruaner untergraben und das natürliche und biblische Bild der Familie als Keimzelle der Gesellschaft zerstören, indem sie die ehe als Sakrament zwischen Mann und Frau bedrohen und das Leben wehrloser Peruaner im Mutterleib gefährden“. „Unsere großen Helden“, so die peruanischen Bischöfe weiter, „wahren nicht nur für einen kurzen heldenhaften Moment solche Helden, sondern in ihrem alltäglichen Leben, indem sie treu dem eigenen Gewissen folgten und für die unveräußerlichen Werte des Menschen eintraten".
Peru feiert mit zwei staatlichen Feiertagen am 28. und 29. Juli den 193. Jahrestag der Unabhängigkeit und die katholische Glaubensgemeinschaft möchte, nach Aussage der Bischöfe, daran erinnern, dass "Peru einen privilegierten Moment in seiner Geschichte erlebt. (...) Reichtum an natürlichen Ressourcen, geographischer Schönheit und Lebensqualität für die Bürger bieten potentielle Möglichkeiten, die wenn sie gut genutzt werden, unseren Wunsch verwirklichen können, die Armut zu überwinden und die Gewalt zu besiegen und damit den gesegneten Weg des Friedens zu beschreiten“ (CE) (Fides, 26/07/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network