http://www.fides.org

News

2014-07-16

OZEANIEN/AUSTRALIEN – Sport hilft, Gemeinschaften zusammenzubringen, Auseinandersetzungen zu überwinden und soziale Gerechtigkeit herbeizuführen

Canberra (Fides) – Sport kann Spaß machen, Freundschaften beflügeln und Gemeinschaftsdenken schaffen. Er kann ein wichtiges Element in der Entwicklung junger Menschen sein und einen unersetzlichen Beitrag zu unserer Gesundheit und unserem Wohlbefinden liefern. Dennoch werden die Ideale des Sports von anderen Gesichtspunkten überschattet und verdreht: der Gewalt auf dem Spielfeld oder auf der Straße, dem Missbrauch von Drogen und Alkohol, der Ausländerfeindlichkeit, der Misshandlung von Frauen und dem wachsenden Potential an Kriminalität und Korruption. Was können wir also daür tun, damit das, was körperliche Aktivität an Positivem bewirken kann, zum Vorschein tritt und Gemeinschaften zusammenwachsen, Unterschiede überwunden werden und das Streben nach sozialer Gerechtigkeit und Wiederversöhnung an Kraft gewinnt? Das ist die Frage, die sich die australischen Bischöfe stellen bei ihrer Ankündigung des nächsten Tages der sozialen Gerechtigkeit, der am 28. September stattfinden wird. Außerdem ist es ihr Leitgedanke für den Rapport 2014-2015, der folgenden Titel haben wird: “Eine Krone für Australien: Das Beste geben in unserer sportlichen Nation”.
Die Wahl der Überschrift des Berichtes, so wird in der von der Australischen Bischofskonferenz an Fides übermittelten Meldung erklärt, ist durch Anlehnung an den ersten Brief des Apostels Paulus an die Korinther (1 Kor 9,24-27) zustande gekommen, in dem der Heilige das Nachjagen der Athleten seiner Zeit, nach einer „Krone, die verwelkt“, mit unserem Streben nach einer Krone, die „für immer besteht“, als Nachfolger Christi, beschreibt. Die Australier sind leidenschaftliche Sportler, das Land scheint stillzustehen, wenn die wichtigsten Wettkämpfe ausgetragen werden, die lokalen Sportvereine führen Menschen zusammen und schaffen Gemeinschaft und freundschaftliche Beziehungen werden gestärkt. Im Sport treffen sich Menschen, die sonst nie miteinander in Kontakt getreten wären. Aus diesen Gründen, schließt die Bekanntmachung ab, “sind wir am Tag der sozialen Gerechtigkeit dazu eingeladen, herauszufinden, wie Sport uns dabei helfen kann, die sportlichen Werte zu leben und sie anzuwenden, um das Reich Gottes auf Erden zu erschaffen“. (SL) (Fides 17/07/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network