http://www.fides.org

News

2014-06-02

VATIKAN - Kardinal Lourdusamy gestorben: er war Sekretär von Propaganda Fide und Präsident der Päpstlichen Missionswerke

Vatikanstadt (Fides) – Heute Nacht starb in Rom der emeritierte Präfekt der Kongregation für die Ostkirchen, Kardinal D. Simon Lourdusamy. Er wurde am 5. Februar 1924 in Kalleri in der Erzdiözese Pondicherry and Cuddalore (Indien) geboren. Am 21. Dezember 1951 empfing er die Priesterweihe. Nach dem Studium am "Loyola College" in Madras machte er an der Päpstlichen Universität Urbaniana in Roma ein Doktorat im Fach Kirchenrecht. Nach seiner Priesterweihe hatte er zahlreiche Ämter inne. Am 2. Juli 1962 wurde er zum Weihbischof von Bangalore ernannt und am 9. November 1964 zum Koadjutor derselben Erzdiözese, deren er schließlich seit dem 11. Januar 1968 als Erzbischof leitete. Am 2. März 1971 wurde er nach Rom berufen und zum beigeordneten Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker ernannt. Am 24. Februar 1973 wurde er Sekretär des Dikasteriums und Präsident der Päpstlichen Missionswerke sowie stellvertretender Großkanzler der Urbaniana-Universität. Am 30. Oktober 1985 wurde er zum Präfekt der Kongregation für die Ostkirchen ernannt und beim Konsistorium vom 25. Mai 1985 verlieh ihn Papst Johannes Paul II. die Kardinalswürde. (SL) (Fides 02/06/2014)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network