http://www.fides.org

Asia

2003-05-16

ASIEN/INDIEN - HARMONIE ZWISCHEN KULTUREN UND RELIGIONEN: DIE ROLLE DER KATHOLISCHEN LEHRER IN INDIEN

Bangalore (Fidesdienst) – Katholische Lehrer spielen im gegenwärtigen indischen Kontext, in dem es Polarisierungen vor dem Hintergrund des Kastensystems sowie verschiedener Sprachen, Kulturen und Religionen gibt, eine besondere Rolle: sie können zum Entstehen eines nationalen Bewusstseins beitragen, das auf den Werten der Harmonie, der Toleranz und der Solidarität gründet. Dies wurde bei einem von der Bildungskommission der Indischen Bischofskonferenz veranstalten Treffen katholischer Lehrer in Indien betont.
Das Motto der Tagung, die vor kurzem in Bangalore stattgefunden hat, lautete: die Rolle der katholischen Lehrer vor dem soziopolitischen Hintergrund Indiens“. Insgesamt nahmen 62 Delegierte stellvertretend für 32 Diözesen teil-
Bischof Charles Soreng, Vorsitzender des Bildungsausschusses betonte: „Durch unserer katholischen Schulen erreichen wir viele Familien unserer Landes. Wenn die Lehrer sich ihrer Aufgabe bewusst sind, dann wird dies auch Auswirkungen auf die Schüler haben. Die Lehrer werden dafür geschätzt werden, dass sie ein Leben im Stile Jesu, des größten aller Lehrer, führen“. Als wichtigste Eigenschaften eines guten Lehrers wurden persönliche Integrität, Optimismus, Kommunikationsfähigkeit, humanitäres Denken und Verständnis für die Schüler genannt.
Die Bildungskommission legte den Teilnehmern pastorale Richtlinien vor, die in einem Dokument zusammengefasst, den 148 indischen Diözesen mit der Bitte um Kommentare und praktische Vorschläge unterbreitet werden sollen. In dem Papier wird vor allem auf die Rolle der Lehrer in dieser besonderen Phase der Geschichte des Landes hingewiesen: „Unserer Klassen sind Zentren, in denen das Schicksal der Nation aufgebaut wird. Dies macht für den Lehrer einen interkulturellen Blickwinkel erforderlich. Ein katholischer Lehrer sollte Integration und Harmonie fördern und eine Atmosphäre des Vertrauens und des gegenseitigen Respekts zwischen den verschiedenen kulturellen Komponenten herstellen können, mit denen er in Verbindung kommt“. Insbesondere fordert das Dokument zur Umsetzung von Programmen auf, die auf den Werten der Toleranz, des Dialogs und der Solidarität gründen.
Die Tagungsteilnehmer wünschten abschließend eine Konsolidierung des Verbandes der Katholischen Lehrer in Indien, die dem von der Kongregation für das Katholische Bildungswesen im Vatikan anerkannten Weltbund der Katholischen Lehrer angeschlossen ist.
(PA) (Fidesdienst 16/5/2003 – 32 Zeilen,335 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network