http://www.fides.org

News

2014-05-03

ASIEN/JORDANIEN - Besonderes Gebet für den Besuch des Papstes im Heiligen Land

Amman (Fides) – “Himmlischer Vater,… der Nachfolger Petri wird das Land besuchen, das durch die Geburt, die Taufe, das Lehren, das Sterben und die Auferstehung deines Sohne geheiligt wurde. Breite den Mantel deiner Zärtlichkeit über alle Schritte seiner Pilgerreise aus, damit jeder in ihm einen leidenschaftlichen Pilger, einen weisen Lehrer und eine demütige Führungskraft erkennen möge”, heißt es in dem besonderen Gebet, das die Katholiken im Heiligen Land, während der kommenden drei Wochen zur Vorbereitung auf den Besuch von Papst Franziskus (24. -26. Mai) beten sollen.
“In diesem Monat Mai, den die Christen traditionell der Jungfrau Maria widmen”, so Rifat Bader, Direktor des Catholic Centre for Studies and Media, der für die Berichterstattung während des Papstbesuchs in Jordanien verantwortlich sein wird, “und mit dem Segen von Erzbischof Maroun Lahham bitten wir unsere Pfarreien, dieses Gebet jeden Tag und bei allen kirchlichen Veranstaltungen sowie im Anschluss an das tägliche Rosenkranzgebet zu beten. Es soll auf einfache und wirksame Weise zu geistige Vorbereitung des Besuch von Papst Franziskus sowohl in Jordanien als auch in anderen Pfarreien des Heiligen Landes beitragen”.
Dem göttlichen Schutz vertraut das Gebet auch die ökumenischen Zielsetzungen der Pilgerreise von Papst Franziskus an: der ökumenische Patriarch von Konstantinopel Bartholomäus I. war der Erste, der den Bischof von Rom fünfzig Jahre nach der historischen Begegnung zwischen Papst Paul VI. und dem Patriarchen Atenagora zu einer Pilgerreise nach Jerusalem einlud. “Herr Jesus Christus, der du für die Einheit deiner Kirche gebetet hast, ‘damit sie alle eins werden’”, heißt es in dem Gebet, “gib, dass die Begegnung zwischen dem Papst und dem ökumenischen Patriarchen unser Engagement für die Einheit deiner Kinder wachsen lasse”. Auch für die Begegnungen zwischen dem Papst und den politischen Autoritäten sollen die Gläubigen beten, damit diese Früchte der Gerechtigkeit und des Friedens tragen. Die Begegnung mit dem Petrusnachfolger soll aber auch alle Kinder der Kirche in ihrem Glauben stärken. „Guter Hirte, der du auf dem Kreuz des Papstes abgebildet bist”, heißt es in dem Gebet weiter, “gib, dass er, während er im Geist der Demut, den du ihm geschenkt hast voranschreitet, auch unser Bewusstsein von unserer christlichen Identität wachsen lässt, dass wir als wahre Jünger Zeugnis von der Frohen Botschaft ablegen und von deiner Auferstehung in unseren Kirchen, in unserer Gesellschaft und in der ganzen Welt, in dem wir uns in den Dienst der Schwachen, Armen und Vertriebenen stellen”. (GV) (Fides 3/5/2014).

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network