http://www.fides.org

News

2014-05-02

VATIKAN - Papst Franziskus: “Ich habe geweint, als ich von der Kreuzigung der Christen erfahren habe“

Vatikanstadt (Fides) - “Ich habe geweint, als ich von der Kreuzigung der Christen erfahren habe“, so Papst Franziskus in seiner Predigt beim heutigen Frühgottesdienst in der Kappelle des Domus Sanctae Marthae, mit Bezug auf die Kreuzigung einiger Gefangener der islamistischen Bewegung ISIL in Raqqa in den vergangenen Tagen. Die Nachricht von der Kreuzigung durch die Dschihadisten wurde von dem den syrischen Rebellen nahe stehenden syrischen Observatorium für Menschenrechte mit Sitz in London bestätigt. Anlässlich der Kreuzigung von Christen erläuterte der Bischof von Rom die christliche Sichtweise im Zusammenhang mit der Verfolgung und das Wunder der Freude die das christliche Martyrium bezeugt. Märtyrer seien heute, wie zur Zeit der Apostel, so Papst Franziskus, “froh darüber, dass sie als würdig sind, im Namen Jesu beleidigt zu werden”. Sie freuen sich “wie viele Brüder und Schwestern, die im Laufe unserer Geschichte, diese Freude erfahren haben, dass sie würdig sind, im Namen Jesu beleidigt zu werden. Und heute gibt es viele von ihnen! Man braucht nur daran zu denken, dass man in einigen Länder inhaftiert wird, wenn man das Evangelium verkündet. Du darfst ein Kreuz tragen, du wirst bestraft werden, doch das Herz ist froh darüber”. (GV) (Agenzia Fides 2/5/2014).

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network