AMERIKA/BRASILIEN - Fastenaktion der Brasilianischen Bischöfe: “Brüderlichkeit und Menschenhandel”

Dienstag, 4 März 2014

Brasilia (Fides) – Am morgigen, Aschermittwoch, den 5. März, eröffnet die Brasilianische Bischofskonferenz (CNBB) offiziell die Kampagne der Brüderlichkeit 2014, die dieses Jahr dem Thema “Brüderlichkeit und Menschenhandel“ gwidmet ist und sich am Brief des heiligen Paulus an die Galater inspiriert “Zur Freiheit hat uns Christus berfreit“ (5,1).
Wie die CNBB mitteilt, steht der Eröffnungsgottesdienst der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Bischof Leonardo Ulrich Steiner von Brasilia, vor. An der offiziellen Eröffnungsvier nehmen Autoritäten und Vertreter der Zivilgesellschaft sowie der Ordensgemeinscahften des Landes teil. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung der Fastenaktion der brasilianischen Bischöfe wird auch die Botschaft von Papst Franziskus zur Kampagne verlesen werden.
"Zur Freiheit hat uns Christus befreit" (Gal 5,1): dieser Slogan, so die Bischöfe solle insbesondere jenen Hoffnung machen, die unter Ungerechtigkeit leiden, darunter insbesondere auch der Menschenhandel. (CE) (Agenzia Fides, 04/03/2014)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network