http://www.fides.org

News

2013-11-29

AFRIKA/SÜDSUDAN - Allein im November vier Todesurteile vollstreckt

Juba (Fidesdienst)- Allein im November wurden im Südsudan vier Todesurteile vollstreckt. Dies berichtet da Catholic Radio Network, das sich auf einer Verlautbarung der South Sudan Law Society bezieht.
Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation wurden zwei wegen Mord verurteilte Häftlinge am 12. November in Juba il 12 erhängt, während zwei weitere Todesurteile am 18. November in Wau vollstreckt wurden. Die Namen der Hingerichteten und die Details der Straftat seien nicht bekannt gegeben worden, heißt es in der Verlautbarung. Es sei auch unklar so die Law Society ob es für die Verurteilten Rechtshilfe und andere von der Verfassung vorgesehene Garantien gegeben habe.
Wie die Low Society bekräftigt wurden im Südsudan seit der Unabhängigkeit (9. Juli 2011) insgesamt 14 Todesurteile vollstreckt während rund 200 Häftlinge in verschiedenen Gefängnissen auf die Vollstreckung warten.
Anlässlich des zweiten Jahrestages der Unabhängigkeit des Südsudan hatten mehrere Menschenrechtsgruppen die Abschaffung der Todesstrafe und die Umwandlung bereits ergangener Todesurteile in andere Strafen gefordert. Der Appell war auch von den Comboni Missionaren unterzeichnet worden (vgl. Fidesdienst 9/7/2013). (L.M.) (Fidesdienst 29/11/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network