http://www.fides.org

News

2013-07-05

AMERIKA/COLUMBIEN- Neue Programme für die Rückgewinnung von ehemaligen Kinder-Soldaten

Cali ( Fidesdienst ) – Es sind viele Kinder-Soldaten, die jahrelang die Kriegsschrecken erlebt haben, die rekrutiert oder entführt wurden und von den Rebellen der Revolutionsarmee Columbiens (FARC) gezwungen wurden; sie kannten nichts anderes als dieses Leben, da sie ganz jung aufgegriffen und für Militärleben geschult wurden, ohne je eine Kindheit gelebt zu haben. Um ihnen wieder Hoffnung zu geben wurden im Land mehrere Programme zur Rehabilitation dieser ehemaligen Kinder-Soldaten erstellt. Darunter ist auch das salesianische „Centro de Capatacion“ von Cali. In einem kürzlich von „National Publica Radio“ (NPR) ausgesendeten Bericht heißt es, dass die kleinen Opfer häufig von der Armee eingefangen und ins „Centro“ gebracht werden. Die meisten von ihnen nehmen an Berufsbildungskursen teil. Die Struktur ist groß, verfügt über Klassenräume, Basketball-Felder, Schlafsaal und Werkstätten. Heute ist es Heim für viele Jungen und Mädchen, sowie für viele junge Erwachsene, die den FARC-Rebellen den Rücken gekehrt und auf andere Weise einen Weg gefunden haben. Die blutigen Auseinandersetzungen in Columbien gehen seit 40 einher. Es sind ständige Konflikte zwischen verschiedenen bewaffneten Gruppierungen, die um die Macht und die Kontrolle des Landes kämpfen. UNICEF zufolge werden jedes ca. 5000 Menschen getötet; die meisten von ihnen sind Zivilisten. Seit 1985 sahen sich mehr als 2 Mio Menschen, d.h. 1 von 20 Kolumbianern, gezwungen ihre Wohnung zu verlassen. Regieung und Rebellen führe Friedensverhandlungen, doch die Rekrutierung von Kindern seitens des FARC scheint nicht aufzuhören. Derzeit sind ca. 500 Minderjährige im ganzen Land in Rehabilitations-Programme eingegliedert, die denen von Cali ähnlich sind. (AP) (5/7/2013 Fidesdienst)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network