http://www.fides.org

News

2013-06-21

AMERIKA/BRASILIEN - Offizielle Stellungnahme der Bischöfe zu den Demonstrationen erwartet

Uberaba (Fidesdienst) – Am heutigen 21. Juni will sich die Brasilianische Bischofskonferenz (CNBB) im Rahmen einer Bischofskonferenz in Brasilia „offiziell“ zu den Demonstrationen in verschiedenen brasilianischen Städten äußern. Die Bischöfe tagten in den vergangenen Tagen im Rahmen ihrer Vollversammlung, zu der auch verschiedene Experten eingeladen waren, die zusammen mit der bischöflichen Kommission für Politik die aktuelle soziale und politische Lage des Landes erörterten. Die Veröffentlichung einer entsprechenden Analyse wird für heute erwartet.
Unterdessen nahmen einzelne Bischöfe bereits Stellung. Erzbischof Paulo Mendes Peixoto von Uberaba (Minas Gerais) hatte zum Beispiel betont, dass bei den Demonstrationen „der Unmut der Bevölkerung im Hinblick auf Straffreiheit, schlechter Verwaltung und politisches Handeln und damit das Ausbleiben angemessener Antworten auf die Bedürfnisse der Menschen zum Ausdruck kommt“
Die zuständigen Behörden in Rio de Janeiro und Sao Paolo kündigten unterdessen an, dass man die Fahrpreiserhöhung für öffentliche Verkehrsmittel rückgängig machen wird, gegen die die Bürger des Landes seit zwei Wochen demonstrieren. Bei Ausschreitungen gab es gestern einen Toten und rund 80 Verletzte. (CE) (Fidesdienst, 21/06/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network