http://www.fides.org

News

2013-05-22

AMERIKA/BRASILIEN - Indio-Missionsrat: „Indios werden systematisch unterdrückt“

Mato Grosso (Fidesdienst) – Der Indio-Missionsrat (CIMI) beklagt in einer am 20. Mai veröffentlichten Erklärung die „illegale und autoritäre“ Haltung der Polizei im Staat Mato Grosso do Sul gegenüber Missionaren und Mitarbeitern des CIMI bei der Räumung eines von Indios besetzten Bauernhofs in der Gemeinde Sidrolandia am 15. Mai.
In der Verlautbarung wird auch dran erinnert, dass sich die Polizeibeamte bereits in der Vergangenheit ähnlich gegenüber Journalisten und Mitarbeitern des CIMI verhalten habe, wie zum Beispiel im Fall des Wasserkraftwerks Belo Monte.
„In Brasilien nimmt die Polizei immer öfter die Rolle des politischen Gesprächspartners bei Landkonflikten oder Verstößen gegenüber den Rechten der Indios. Es kommt zu einer Militarisierung von Konflikten im Zusammenhang mit dem Kampf für die Rechte der Eingeborenen. Die Instrumentalisierung dieser Praxis ist ein Übergriff auf den Beruf des Journalisten, Missbrauch der Organisationsfreiheit und noch schlimmer gegen demokratische Prinzipien und die Rechte unseres Staates. Wir prangern diese ungerechtfertigte, willkürliche und illegale Zensur an“, heißt es in der Verlautbarung, die dem Fidesdienst vorliegt. (CE) (Fidesdienst, 22/05/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network