http://www.fides.org

Asia

2013-02-07

ASIEN/LIBANON - Mögliche Anerkennung standesamtlicher Eheschließungen: Lösungsvorschlag der maronitische Kirche

Bkerkè (Fidesdienst) - Die standesamtliche Heirat sollte durch eine kirchliche Eheschließung bekräftigt werden und kann diese nicht ersetzen. Dies betonen die maronitischen Bischöfe im Zusammenhang mit der Debatte um eine mögliche Anerkennung der Gültigkeit standesamtlicher Eheschließungen für libanesische Staatsbürger.
Bei ihrem gestrigen Treffen in den Lokalen des Patriarchats in Bkerkè unter Leitung des Patriarchen Bechara Boutros Rai erklärten sich die Bischöfe zu Gesprächen über ein Thema bereit, das seit Monaten die politische Debatte und die Medienberichte des Landes beherrscht. In einer Verlautbarung, die am Rande des Treffens veröffentlicht wurde erinnern die Bischöfe daran, dass für eine eventuelle Anerkennung der zivilen Ehe im Libanon der Artikel 9 der Verfassung geändert werden muss. Für maronitische Christen, so die Bischöfe „ist die Ehe ein kirchliches Sakrament und die standesamtliche Ehe kann ein solches nicht ersetzen. Deshalb sollten diejenigen, die standesamtlich heiraten, wenn sie gläubig sind, ihren Status auch durch eine kirchliche Eheschließung bekräftigen, wenn sie nicht von den anderen Sakramenten ausgeschlossen werden wollen“.
Die öffentliche Debatte über die zivile Eheschließung wurde im November erneut aufgegriffen, nachdem ein junges schiitisches Ehepaar die eigene Eheschließung vor einem Anwalt und nicht vor einem religiösen Gericht besiegelte und den Ehevertrag bei einer Vertretung des Innenministeriums zur offiziellen Anerkennung vorlegt. Libanesische Paare, die sich für eine standesamtliche Ehe entscheiden mussten bisher nach Zypern reisen um dort zu heiraten, und ihre Eheschließung später in Libanon registrieren zu lassen. Im vergangenen Monat hatte der maronitische Christen und Präsident des Libanon, Michel Sleiman einer Anerkennung der standesamtlichen Ehe befürwortet. Eine Diskussion dieser Frage auf politischer Ebene lehnte der Großmufti Mohammad Rashid Qabbani entschieden ab. Das Oberhaupt der schiitischen Gemeinde im Libanon fordert alle muslimischen Politiker und Minister auf, jede Art der rechtlichen Anerkennung der zivilen Eheschließung abzulehnen. (GV) (Fidesdienst, 07/02/2013)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network