AMERIKA/MEXIKO - Drei Millionen Kinder arbeiten als Sklaven

Dienstag, 15 Januar 2013

Mexiko City (Fidesdienst) – In Mexiko werden rund drei Millionen Kinder ausgebeutet und missbraucht. Sie werden Opfer von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung und damit versklavt. In dem mittelamerikanischen Land arbeiten rund 20 Millionen Menschen (bei einer Gesamteinwohnerzahl von 100 Millionen Einwohnern) als Haushaltshilfen, wobei diese Arbeit für mindestens 2 Millionen, die Hälfte davon minderjährige Mädchen, mit Ausbeutung verbunden ist. 33% arbeiten über 35 Stunden pro Woche und 10% haben keine festen Arbeitszeiten. Die Regierungen von Panama, Ecuador, Bolivien, Mexiko und Argentinien bringen unterdessen in jüngster Zeit Gesetze auf den Weg, die dieses Verbrechen bekämpfen sollen. (AP) (Fidesdienst, 15/01/2013)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network