VATIKAN - Jahr des Glaubens: Neuer Internetauftritt zur Gebetskampagne für die Evangelisierung

Montag, 15 Oktober 2012

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Die neuen Internetseiten zur internationalen Gebetskampagne für die Evangelisierung, die von der Kongregation für die Evangelisierung der Völker in Zusammenarbeit mit den Päpstlichen Missionswerken und insbesondere der Päpstlichen Missionsunion auf den Weg gebracht wurde, sind nun zugänglich. Papst Benedikt XVI. sagte bei der Audienz für die Nationaldirektoren der Päpstlichen Missionswerke, die er am 11. Mai anlässlich ihrer Generalversammlung im Vatikan empfing: „Die Mission muss heute das Vertrauen in das Wirken Gottes erneuern; sie bedarf eines tieferen Gebets, damit sein Reich komme, damit sein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden... Daher ermutige ich gern den Plan der Kongregation für die Evangelisierung der Völker und der Päpstlichen Missionswerke zur Unterstützung des Jahres des Glaubens. Dieser Plan sieht eine weltweite Kampagne vor, die durch das Rosenkranzgebet das Evangelisierungswerk in der Welt begleitet sowie die Wiederentdeckung und Vertiefung des Glaubens für viele Getaufte.“
Die Website erscheint in vier Sprachen (Italienisch, Englisch, Französisch und Spanisch) und ist in verschiedene Rubriken gegliedert: Gebet für die Evangelisierung, stilles Gebet, Mariengebet, Gebetsanliegen, Beiträge aus aller Welt… In einem Interview erläutert der Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, Kardinal Filoni, die Initiative, an die er auch bei seinem jüngsten Besuch in der Demokratischen Republik Kongo erinnert hatte: „Im Rahmen des Jahres des Glaubens gibt es viele Programme, die ausgehend von Rom bis in die einzelnen Diözesen zur theologischen Vertiefung beitragen sollen. Die Kongregation für die Evangelisierung der Völker möchte alle diese Aktivitäten mit einer stillen und grundlegenden Initiative begleiten, die allein im Rosenkranzgebet für die Evangelisierung im Jahr des Glaubens besteht. Mit dieser Initiative soll jeder Gläubige Tag für Tag die Evangelisierung der Völker begleiten, die den Glauben noch nicht kennen, ihn ablehnen und/oder ihn verloren haben“ (SL) (Fidesdienst, 15/10/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network