EUROPA/SPANIEN - Kinderarmut nimmt zu: insgesamt sind 2,2 Millionen Kinder betroffen

Dienstag, 22 Mai 2012

Madrid (Fidesdienst) – Rund 2,2 Millionen Kinder leben in Spanien derzeit in Armut. Dies sind 205.000 mehr als vor zwei Jahren. Die Daten zur Kinderarmut werden im Bericht zur Situation der Kinder in Spanien 2012 von UNICEF Spanien veröffentlicht. Das Kinderhilfswerk weist darauf hin, dass die Kinder damit erstmals der am meisten von Armut betroffene Bevölkerungsteil sind. Insgesamt 26% der Kinder sind von Armut betroffen, damit fünfmal mehr als der Durchschnitt in der Bevölkerung im Jahr 2011. Die chronische Armut hat in den vergangenen drei Jahren um 53% zugenommen. 2010 lebten 13,7% der Kinder in armen Familien. (AP) (Fidesdienst, 22/05/2012)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network