http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2004-10-15

AFRIKA/KAMERUN - Bischof von Ebolowa-Kribi ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Johannes Paul II. hat am 15. Oktober 2004 den Generalvikar der Erzdiözese Yaoundé (Kamerun), Jean Mbarga, zum neuen Bischof der Diözese Ebolowa-Kribi (Kamerun) ernannt.
Der neue Bischof wurde am 18. mai 1956 in Ebomedzo (Erzdiözese Yaoundé) geboren. Er studierte zunächst am Priesterseminar in Nkolbison und studierte später in Straßburg (Frankreich) und in Italien an der Accademia Alfonsiana, wo er ein Doktorat in Moraltheologie machte uns sich in Bioethik spezialisierte. Am 5. Dezember 1981 wurde er zum Priester geweiht und in die Erzdiözese Yaoundé inkardiniert. Danach hatte er folgende Ämter inne: Pfarrvikar (1982-1983); Kaplan des Laienapostolats (1984-1985). Nach dem Studium in Rom (1985-1992) war er Rektor des Priesterseminars in Nkolbison (1992—2002), Ökonom der Diözese (2002-2003), Generalvikar (2004) und Konsultor der Päpstlichen Räte für Kultur (seit 1998) und für die Laien (seit 2001).
Die Diözese Ebolowa-Kribi ist der Erzdiözese Yaoundé als Suffraganbistum unterstellt und befindet sich im Süden des Landes an der Grenze zu Äquatorialguinea und Gabun. Sie hat eine Ausdehnung von 27.280 qkm und 425.000 Einwohner, davon 300.000 Katholiken. Es gibt 25 Pfarreien, 65 Priester (59 Diözesan- und 6 Ordenspriester), 6 Laienbrüder, 48 Ordensschwestern und 31 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst, 15/10/2004 - 20 Zeilen, 196 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network