OZEANIEN/PAPUA NEUGUINEA - Australische Pfarrgemeinde hilft Kindern eines “vergessenen Volkes”

Donnerstag, 29 Dezember 2011

Vagiput (Fidesdienst) – Vor rund fünf Jahren brachte die Pfarrei vom heiligen Ignatius in Toowong (Queensland, Australien) ein Hilfsprojekt auf den Weg, das die Vagiput Unity School in Vagiput (Papua Neuguinea) unterstützt. Diese Schule soll ab 2012 von der Regierung des Landes anerkannt und unterstützt werden, womit eine noch größere Anzahl von Kindern aus den Dörfern der Gegend den gesamten achtjährigen Bildungszyklus besuchen können. Wie aus Informationen hervorgeht, die das Generalat der Jesuiten dem Fidesdienst zur Verfügung stellt, versorgt die Gemeinde vom heiligen Ignatius die Schule seit 2007 mit Büchern und anderen schulischen Materialien. In den vergangenen Jahren kam eine Spendensammlung hinzu, damit Stipendien zur Verfügung gestellt werden und die Schule finanziell unterstützt werden konnte. Die Partnerschaft zwischen der Pfarrei vom heiligen Ignatius und der Vagiput Unity School, die heute über die größte Grundschulbibliothek in ganz Papua Neuguinea verfügt, wurde von Ray und Monica Otto angeregt und von den anderen Pfarrgemeindemitgliedern und Vereinen bald unterstützt, die einem „vergessenen Volk“ helfen wollen. „Unsere Pfarrgemeindemitglieder spielen eine wichtige Rolle im Hinblick auf den Erfolg der Initiative. Worte reichen nicht aus, um zu beschreiben was dies für Kinder bedeutet, die heute eine Schule besuchen können“, so Ray Otto. (SL) (Fidesdienst, 29/12/2011)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network