ASIEN/NEPAL - Für Hilfsprogramme für drogenabhängige Kinder und Jugendliche stehen keine Mittel zur Verfügung

Freitag, 30 September 2011

Dharan (Fidesdienst) – Über 50% der Kinder und Jugendlichen in Dharan, einer der größten Städte Nepals an der Grenze zu Indien sind drogenabhängig. Oft sind die Eltern bei der Arbeit, weshalb die Kinder sich alleine zu Hause aufhalten. Im Unterschied zu anderen Städten des Landes verfügt Dharan über ausgezeichnete Infrastrukturen und saubere Geschäftsstraßen, die aus den Geldern der im Ausland lebenden Bürger finanziert werden. Doch für drogenabhängige Kinder und Jugendliche aus Dharan gibt es kaum Anlaufstellen oder Rehabilitationsmöglichkeiten, wobei Kinder und Jugendliche aus niedrigen Kasten besonders gefährdet sind. Durch die Nähre der Grenze zu Indien wird der Drogenhandel besonders begünstigt.
Aus den letzten Statistiken, die vor 10 Jahren veröffentlicht wurden, geht hervor, dass 5.000 der insgesamt 68.000 Einwohner der Stadt drogenabhängig sind. Im Jahr 1996 wurde in Dharan das „Kirat Yakthung Chumlung Zentrum (KYC)“ eröffnet, das von Angehörigen des Limbu-Volkes verwaltet wird und sich für die Rehabilitation von Drogenabhängigen einsetzt. Ähnliche Ziele verfolgt das erst vor drei Jahren eröffnete „Sanjivani Kendra-Zentrum“. Beide Einrichtungen kümmern sich jedoch vorwiegend um männliche erwachsene Drogenabhängige. Spezifisch für Frauen gründeten ehemalige drogenabhängige Frauen das „Dristi Nepal-Zentrum“ in Dharan.
Die einzige Einrichtung, die sich um Kinder und Jugendliche mit Drogenproblemen kümmert ist die „Underprivileged Children Association“ (UPCA), die mit dem Kinderhilfswerk „Save the Childern“ zusammenarbeitet und 74 Straßenkinder im Alter zwischen 5 und 18 Jahren betreut. Insgesamt 27 Kinder konnten in die eigene Familie zurückgeführt werden. Rund 95% dieser Kinder betäuben sich durch das Riechen an Klebstoffbehältern. In Kooperation mit dem KYC und der Stadtverwaltung will UPCA künftig die Situation der Straßenkinder beobachten und spezifische Programme entwickeln. Wie aus einer Studie des Nepal Central Bureau of Statistics aus dem Jahr 2006 hervorgeht, sind 53% der Drogenabhängigen zwischen 25 und 24 Jahre alt. (AP) (Fidesdienst, 30/09/2011)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network