http://www.fides.org

Dossiers

2004-10-02

Statistiken zu den Asylbewerbungen

Im Januar 2004 wurden insgesamt 3.767 Anträge auf politisches Asyl gestellt, was einen Anstieg um 351 Personen (10,3%) im Vergleich zum Dezember 2003 bedeutet gleichzeitig aber auch einen Rückgang um 2.357 Personen (-38,5%) im Vergleich zum Januar 2003. Im Januar 2004 kamen die meisten Asylbewerber aus der Türkei (493), Serbien und Montenegro (328) und der Russischen Föderation (259), gefolgt von dem Iran (184) und Aserbaidschan (158). (Fidesdienst, 2/10/2004)

Autorin des Dossiers ist Frau Rossella Fabiani

Weitere Informationen zum Thema enthält die Arbeitshilfe 172 Christen und Muslime in Deutschland, Bonn 2003, 280 Seiten, die über Internet von der Seite der Deutschen Bischofskonferenz (www.dbk.de) abrufbar ist.

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network