OZEANIEN/AUSTRALIEN - Zahl der Anmeldungen an katholischen Schulen steigt

Montag, 7 Februar 2011

Sydney (Fidesdienst) – Wie aus einem Bericht der australischen Tageszeitung „The Age“ hervorgeht stieg die Zahl der Anmeldungen an katholischen Schulen im vergangenen um 53%. Ingesamt wurden 2.586 mehr Schüler im Vergleich zum Vorjahr angemeldet (an staatlichen Schulen waren es 543 und an anderen Privatschulen 1.789) Diese Daten bestätigt das Australien Bureau of Statistics. In einer Erklärung betont der Beauftragte für das katholische Bildungswesen der Erzdiözese Melbourne, Stephen Elder, gegenüber der Nachrichtenagentur Cath News, dass sich aus diesen Daten ablesen lässt, dass Eltern gro0es Vertrauen in die katholischen Einrichtungen haben und die Arbeit von Lehrern und Angestellten schätzen. „Die Eltern wissen, das katholische Schulen lebendige Gemeinschaften des Lehrens und des Glaubens sind und jungen Menschen eine solide auf Werten basierende Grundlage vermitteln“, so Elder. Doch auch bei den staatlichen Schulen geht die Tendenz zur Abwanderung zurück. An staatlichen Schulen wurden im Jahr 2010 insgesamt 40% mehr Schüler angemeldet, während es 2009 nur 35% waren. (AP) (Fidesdienst, 07/02/2011)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network