OZEANIEN/AUSTRALIEN - Erzdiözese Melbourne öffnet Pfarrhäuser für Asylsuchende

Montag, 6 Dezember 2010

Melbourne (Fidesdienst) – Wie aus einer Verlautbarung der Erzdiözese Melbourne hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegt, werden in der Vorweihnachtszeit die Pfarrhäuser und andere Einrichtungen der Kirche am östlichen Stadtrand von Melbourne für Asylsuchende zur Verfügung gestellt werden. Die katholische Erzdiözese und das „Hotham Mission Asylum-Seeker Projekt“, das die Initiative organisiert, befinden sich auch im Gespräch mit den Nachbarn der kirchlichen Einrichtungen, die im Zusammenhang mit der bisher noch nicht publik gemachten Initiative Befürchtungen äußerten. Die beiden für das Projekt ausgewählten Pfarrhäuser befinden sich am östlichen Stadtrand von Melbourne in Deepdene und Balwyn. Die Gemeindemitglieder erfuhren beim Gottesdienst von der Initiative, während die anderen Einwohner der Gegend, die den Gottesdienst nicht besuchen, bisher noch nicht informiert wurden. Deshalb äußerten einige Einwohner der Vororte nun ihre Befürchtungen im Hinblick auf Integrationsmöglichkeiten und Sicherheitsmaßnahmen. (AP) (Fidesdienst, 06/12/2010)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network