OZEANIEN/AUSTRALIEN - Katholische Einrichtungen unterstützen künftig gemeinsam die Entwicklung auf Osttimor und in der Pazifikregion

Freitag, 17 September 2010

Sydney (Fidesdienst) – Caritas Australien gründete zusammen mit Catholic Religious Australia (CRA) und der Australian Catholic University (ACU) die Katholische Allianz für internationale Entwicklungszusammenarbeit (CAID). Schwester Derwin (rsj), Vorsitznde der Vreinigung der australischen Ordensleute, und Jack de Groot, Geschäftsführer der Caritas, sowie Greg Craven von der Katholischen Universität Australien unterzeichneten das Gründungsmemorandum. Wie aus Informationen hervorgeht, die dem Fidesdienst vorliegen, wurde im Rahmen der feierlichen Unterzeichnung auch ein Leitfaden mit Richtlinien zur internationalen Entwicklungszusammenarbeit auf der Grundlage der Kirchlichen Soziallehre präsentiert.
Die drei kirchlichen Einrichtungen werden sich vor allem um Entwicklungsprojekte für Osttimor und die Pazifikregion bemühen. Im Rahmen der „Principles of Engagement on International Development“ verpflichte sich die katholischen Einrichtungen dabei vor allem zur Option für die Armen und Ausgeschlossenen, Beratungen mit den Empfängern der Hilfe bei der Planung und Umsetzung der Projekte, Förderung der Würde der Hilfeempfänger und Umweltschutz. (AP) (Fidesdienst, 17/09/2010)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network