OZEANIEN/AUSTRALIEN - Neue Herausforderung für die katholische Kirche: Religionslehrermangel

Mittwoch, 8 September 2010

Newcastle (Fidesdienst) – Der Leiter des Büros für Religionsunterricht der Diözese Maitland-Newcastle, John Donnelly, klagt über Religionslehrermangel an öffentlichen Schulen. Wie aus einer Untersuchung des Newcastle Herald hervorgeht, besuchten 2009 rund 12.800 katholische Schüler in der Diözese staatliche Schulen mit nur 184 Religionslehrern. „Die wahre Herausforderung besteht nun darin, dass wir freiwillige Lehrer finden, die wöchentlichen Unterricht erteilen“, so Donnelly. „Während die meisten Grundschulen Religionsunterricht in irgendeiner Weise anbieten, gibt es diesen an weiterführenden Schulen kaum oder gar nicht.“ Die christlichen Kirchen, die sich im Rat der Kirchen zusammenschließen, bieten oft einen gemeinsamen Religionsunterricht für die verschiedenen Konfessionen an. Unterdessen suchen die christlichen Ortskirchen im Rahmen einer Kampagne neue Religionslehrer zur Überwindung des Missstandes. (AP) (Fidesdienst, 08/09/2010)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network