http://www.fides.org

Oceania

2004-09-03

OZEANIEN/AUSTRALIEN - „Wir sind gesandt“. Hirtenbrief des Erzbischofs von Melbourne zur Evangelisierung

Melbourne (Fidesdienst) - Mit einem Hirtenbrief zum Thema Evangelisierung und einem neuen Diözesanbüro für Evangelisierung hat die Erzdiözese Melbourne unter Leitung von Erzbischof Denis Hart die Evangelisierung und die Verkündigung des Wortes Gottes zu einer „Priorität der Pastoral“ gemacht.
In seinem Hirtenbrief zum Thema „Wir sind gesand (We are sent)" erinnerte der Erzbischof an die Worte des Papstes und insbesondere daran, dass es der heutigen Gesellschaft an einem „Sinn für Gott“ fehlt, während die Kirche vor neuen Herausforderungen, wie Terrorismus, Genforschung, Revolution der neuen Technologien und Globalisierung steht.
Hieraus ergebe sich die Notwendigkeit der Evangelisierung: die Schaffung eines Diözesanbüros und der jüngst veröffentlichte Hirtenbrief sind Teil eines Gesamtkonzepts, in dessen Rahmen auch ein Missionsausschuss eingerichtet wurde, der nach zweijähriger Arbeit ein Projekt vorlegte, das zahlreiche pastorale Vorschläge enthält.
Mit seinem Hirtenbrief möchte der Erzbischof den Gemeinden seiner Diözese Richtlinien für eine konkrete Umsetzung des Evangelisierungsvorhabens anbieten. In seinem Schreiben klagt der Erzbischof auch über mangelndes Wissen über die Inhalte des christlichen Glauben und den geringen Einfluss des Glaubens auf die öffentliche Moral. Deshalb müsse viel Energie auf den Unterricht in den Schulen, Pfarreien und Pastoralzentren verwendet werden, „wo eine methodische Evangelisierung dringen notwendig ist“.
Das neu eingerichtete Büro der Diözese soll die Gemeinden bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen. „Wir möchten unsere Aufmerksamkeit und die Arbeit und Ressourcen des Büros vor allem der systematischen Evangelisierung durch Erziehung und Ausbildung widmen“, so Erzbischof Haft.
Das Büro wird Kontakte zu verschiedenen kirchlichen Bewegungen und Laienverbänden und anderen Einrichtungen der Diözese unterhalten, damit „ alle an dieser grundlegenden Sendung der Kirche teilnehmen“. (PA) (Fidesdienst, 03/09/2004- 32 Zeilen, 273 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network