http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2004-07-05

ASIEN/KOREA - Diözese Uijongbu errichtet und erster Bischof ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Johannes Paul II. hat am 24. Juni 2004 auf einem Teilgebiet der Erzdiözese Seoul die neue Diözese Uijongbu (Korea) errichtet und sie derselben Metropolitanerzdiözese als Suffraganbistum unterstellt und den bisherigen Titularbischof von Tibuzabeto und Weihbischof von Seoul zum ersten Bischof der neuen Diözese ernannt.
Die neue Diözese Uijongbu wird die Städte Uijongbu, Koyang, Kuri, Namyang, Paju, Tongducho-Yangju und Yeonchin umfassen, Sie grenzt im Osten an die Diözese Chunchon und im Süden , Südwesten und Südosten an die Erzdiözese Seoul.
Es folgen statistische Daten zur neuen Diözese Uijongbu und zur Mutterdiözese Soul vor und nach der Teilung.

Die gegenwärtige Pfarrkirche von Uijongbu wird zukünftig Domkirche der neuen Diözese sein. Die Bischofsresidenz und die Kurie werden auf einem bereits gekauften Grundstück gebaut werden. (SL) (Fidesdienst, 5/7/2004 - 55 Zeilen, 175 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network