http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2004-06-12

AMERIKA/GUATEMALA - Apostolischer Vikar von Izabal zurückgetreten und Nachfolger ernannt

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Papst Johannes Paul II. hat am 12. Juni 2004 den vom Apostolischen Vikar von Izabal, Bischof Luis Maria Estrada Paetau OP entsprechend Can.401 §2 eingereichten Rücktritt angenommen und Gabriel Penate Rodriquez aus dem Klerus von Jalapa zum neuen Apostolischen Vikar von Izabal ernannt und ihm den Titularsitz Succuba verliehen.
Der neue Apostolische Vikar wurde am 27. September 1957 in La Esmeralda (Jalapa) geboren. ER studierte in seiner Heimat und an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, wo er eine Lizenz in Dogmatik erwarb. Am 18. Dezember 1984 wurde er zum Priester geweiht und in die Diözese Jalapa inkardiniert. Danach war er Pfarrer in verschiedenen Gemeinden und Mitglied des Presbyteralrates sowie des Konsultorenkollegs. Außerdem war er Ausbilder und Dozent für Theologie am Großen Seminar sowie Leiter der Treffen für Eheleute „Encuentros Matrimoniales“. Zum Zeitpunkt seiner Ernennung war er auch Katechesebeauftragter der Diözese.
Das Apostolische Vikariat Izabal wurde 1988 errichtet. Es hat eine Ausdehnung von 9.034 qkm, 375.000 Einwohner und 250.000 Katholiken. Es gibt 13 Pfarreien, 16 Priester (10 einheimische Weltpriester und 6 Ordenspriester), vier Laienbrüder, 51 Schwestern und 17 Große Seminaristen. (SL) (Fidesdienst, 12/6/2004 - 17 Zeilen, 190 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network