http://www.fides.org

Vaticano

2004-03-11

VATIKAN - Erklärung des Direktors des Presseamtes des Heiligen Stuhls zur Festnahme des chinesischen Bischofs

Vatikanstadt (Fidesdienst) - Am 10. März gab der Direktor des Presseamtes des Heiligen Stuhls, Dr. Joaquin Navarro-Valls, folgende Erklärung ab:
„Der Heilige Stuhl hat mit Sorge und Bedauern von der von den internationalen Agenturen verbreiteten Nachricht über die Festnahme eines katholischen Bischofs in der chinesischen Region Helongjiang erfahren. Wenn es Gründe für die Anklage gegen den Bischof gibt, dann sollten diese öffentlich bekannt gemacht werden, wie dies in jedem Rechtsstaat geschieht. Der Heilige Stuhl hat seinerseits keinen Grund an der Unschuld des Bischofs zu zweifeln“.
Die Nachricht von der Festnahme von Bischof Wie Jingyi von Quiquhar, am Freitag, den 5. März, war am 9. März auch vom Fidesdienst nach Rücksprache mit zuverlässigen Quellen bestätig worden. Der 45jährige Bischof Wie Jingyi war 1985 zum Priester geweiht worden und leitete die Diözese Qiqihar seit 1995. Er war bereits in der Vergangenheit zu mehren Haftstrafen verurteilt worden: von 1987 bis 1989 und ein zweites Mal von 1990 bis 1992 war er in Arbeitslagern inhaftiert gewesen. (SL) (Fidesdienst, 11/3/2004 - 16 Zeilen, 174 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

VATIKAN