http://www.fides.org

Europa

2004-03-03

EUROPA/SCHOTTLAND - „Liebet einander!“ Zur Fastenzeit erinnert Kardinal O’Brien an das Gebot Jesu und fordert die katholische Eltern zum Engagement für den Erhalt katholischer Schulen und zur Auseinandersetzung mit dem neuen Zuwanderungs- und Asylrecht auf.

Glasgow (Fidesdienst) - „Anlässlich dieser Heiligen Messe zum Beginn der Fastenzeit möchte ich Sie ganz einfach darauf hinweisen, dass unsere Weg zu Christus und zu den Sakramenten ein Weg zur Liebe ist. Zu den letzten Worten, mit denen sich Christus an seiner Jünger wandte, gehören die Worte, die wir bei Johannes lesen, nämliche: ‚Liebet einander!’“, so der Erzbischof von St. Andrews und Edinburg, Kardinal O’Brien zum Beginn der Fastenzeit. Außerdem gab der Erzbischof von St. Andrews und Edinburgh auch bekannt, dass er während der Fastenzeit sechs Messen in verschiedenen Pfarreien der Erzdiözese zelebrieren wird, bei denen er die Katholiken zu mehr aktivem Engagement in der Gesellschaft aufrufen will. In seinen Predigten wird der Kardinal unter anderem auch auf die Gefahren der „Sexual Health Strategy“ der Regierung eingehen und dabei die Widersprüche zum katholischen Lehramt, zur christlichen Ethik erläutern. Außerdem wird er die Eltern um aktives Engagement für den Erhalt katholischer Schulen bitten und sich mit den Schattenseiten des neuen schottischen Asyl- und Zuwanderungsrechts befassen. (PS) (Fidesdienst, 3/3/2004 - 16 Zeilen, 196 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network
newsletter icon

Newsletter

Empfangen sie die Fides-Nachrichten in ihrer mail-box

EUROPA/SCHOTTLAND