http://www.fides.org

Europa

2003-05-03

EUROPA/ITALIEN - ENTWICKLUNG VON MEDIKAMENTEN UND IMPFSTOFFEN GEGEN SARS WIRD VORAUSSICHTLICH VIEL ZEIT IN ANSPRUCH NEHMEN

Rom (Fidesdienst) – Die fortschreitende Ausbreitung der SARS-Epidemie lässt alle den Atem anhalten. Viele Missionare, die in allen Teilen der Welt bereits den alltäglichen Kampf ums Überleben führen, werden heute zusätzlich mit dieser neuen Seuche konfrontiert und hoffen wie viele andere auf einen wirksamen Impfstoff. Doch dies wird noch viel Zeit in Anspruch nehmen und sollte SARS, wie man allgemein hofft, auf einen bestimmten Personenkreis beschränkt bleiben, wird es auch nicht leicht sein, die für die Entwicklung eines Impfstoffs notwendigen finanziellen Mittel zu beschaffen, wie Professor Tarsitani von der römischen Universität La Sapienza in einer umfassenden Beurteilung vermutet. Der Fidesdienst wird versuchen durch Beiträge von Wissenschaftlern und Forschern, die sich direkt mit der Bekämpfung dieser lebensgefährlichen Krankheit befassen, die notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen. (AP) (Fidesdienst 2/5/2003 – 13 Zeilen, 134 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network