http://www.fides.org

Akte des Hl.Stuhls

2003-11-17

AFRIKA/KENIA - BISCHOF VON EMBU ERNANNT

Vatikanstadt (Fidesdienst) – Papst Johannes Paul II, hat am 30. Oktober 2003 Anthonz Muherina, Mitglied der Personalprälatur Ous Dei, zum neuen Bischof der Diözese Embu (Kenia) ernannt. Der neue Bischof wurde am 27. Mai 1963 in Kaburugi (damals Diözese Nyeri, heute Diözese Murang’a) geboren. Nach Abschluss der weiterführenden Schulen besuchte er die Fakultät für Ingenieurwesen an der Universität in Nairobi. Danach arbeitete er fünf Jahre lang als Berater in einer Firma. Nach seinem Entritt in die Personalprälatur Opus Dei wurde er zum Studium an der Universität Santa Croce nach Rom entsandt, wo er zunächst eine Lizenz und später akademische Grade im Fach Theologie erwarb. Am 13. Juni 1993 wuree er in Rom zum Priester geweiht. Nach seiner Rückkerh in die Heimat arbeitet er im Regionabüro der Prälatura als Beauftragter für das Erziehungswesen und war in diesem Amt für die menschliche, doktrinale, berufliche und geistliche Fortbildung der Mitglieder des Opus Dei verantwortlich. Außerdem war er geistlicher Begleiter der jungen Schüler und Studenten an den Bildungseinrichtungen des Opus Dei und predigte bei Veranstaltungen der spirituellen Einkehr. Die Diözese Embu (1986) ist der Diözese Nyeri als Suffraganbistum unterstellt. Sie hat eine Ausdehnung von 2.822 qkm und 489.737 Einwohner, davon 167.983 Katholiken. Es gibt 15 Pfarreien, 45 Priester (32 Diözesanpriester, 3 italienische Fidei donum-Priester und 10 Ordenspriester), 3 Laienbrüder, 89 Schwestern und 43 Große Seminaristen. In der Diözese gibt es auch ein Klausurkloster der Augustinerinnen. (Fidesdienst, 17/11/2003 – 18 Zeilen, 236 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network