http://www.fides.org

Asia

2003-10-10

ASIEN/CHINA - „CHINESISCHE PFADE“ EINE INITITIATIVEN DES PÄPSTLICHEN INSTITUT FÜR DIE AUSSENMISSIONEN ZUR GESCHICHTE UND KULTUR IN CHINA

Mailand (Fidesdienst) – „Chinesische Pfade. Wege des Kennenlernens und der Begegnung zwischen Italien und China“ lautet das Thema einer Initiative des Päpstlichen Institutes für die Aussenmissionen (PIME) anlässlich des hundertsten Jahrestages der Abreise von Pater Leone Nani nach China.
Zur Eröffnung der Veranstaltungsreihe wird am 11. Oktober im Missionszentrum des PIME in Mailand eine Konferenz zum Thema „Ein Jahrhundert, ein Tag: China zur Zeit von Pater Leone Nani und China heute“ stattfinden. Im November sind weitere kulturelle Veranstaltungen dieser Art geplant und ab dem 18. Dezember werden bis zum Frühjahr 2003 verschiedene Ausstellungen zu sehen sein.
„Chinesische Pfade“, so die Veranstalter, „setzt sich zum Ziel, die komplexe Realtität in China zu analysieren und zwar zu eine Zeit, in Italien und andere europäische Länder sich darauf vorbereiten, die Wege der Interaktion und des Austausches zu beschreiten, die sich durch die gegenwärtigen wirtschaftlichen, sozialen und politischen Veränderungen eröffnen. China steht vor allem als großer Markt und aufstrebende Wirtschaftsmacht im Mittelpunkt des Interesses der westlichen Welt, doch viele kennen weder die Kultur noch die antiken Traditionen dieses Landes. Aus diesem Grund möchte das PIME einen neuen Schlüssel zu dieser reichen und komplexen Welt anbieten, indem verschiedene Aspekte der chinesischen Geschichte und der Kultur einer Analyse unterzogen werden und gleichzeitig auf die Bedeutung der Figur von Missionaren wie Pater Nani hingewiesen wird. Bei den Ausstellungen werden unter anderem Fotographien zu sehen sein, die von Pater Nani selbst gemacht wurden.“
Missionare des Päpstlichen Institutes für die Aussenmissionen waren seit Mitte des 19. Jahrhunderts in China tätig. Seither war das Institut dieser Tradition treu geblieben. Die asiatische und insbesondere die chinesische Kultur standen stets im Mittelpunkt des Interesses der besten Kräfte des PIME. Die besondere Aufmerksamkeit, die das Institut dem asiatischen Kontinent widmet, ist die Veröffentlich einer neuen on-line-Ausgabe der 1986 gegründeten Agentur Asianews, die sich mit Themen befasst, die Asien und insbesondere China und den Islam betreffen.
Das Veranstaltungsprogramm zur Initiative „Chinesische Pfade“ ist zugänglich unter www.fides.org. (PA) (Fidesdienst 10/10/2003 – 33 Zeilen, 343 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network