http://www.fides.org

Asia

2003-10-10

ASIEN/PHILIPPINEN - SONNTAG DER WELTMISSION- DER ROSENKRANZ FÜR DEN FRIEDEN UND DIE EVANGELISIERUNG: ZUM ABSCHLUSS DES JAHRES DES ROSENKRANZES FORDERN DIE BISCHÖFE ZUM GEBET FÜR DIE FÜNF KONTINENTE AUF

Manila (Fidesdienst) – Bei der letzten Versammlung der Bischofskonferenz haben die philippinischen Bischöfe besonderer Gebetsanliegen für das Rosenkranzgebet formuliert, in deren Mittelpunkt der Frieden und die Evangelisierung auf den verschiedenen Kontinenten steht. Diese Gebetsanliegen sollen während des Missionsmonats Oktober gebetet werden, mit dem das Jahr des Rosenkranzes zu Ende geht. Es folgt der Wortlaut der Gebetsanliegen für die einzelnen Kontinent:

Für Asien: Dass durch die Fürsprache Marias, der Rosenkranzkönigin, die jungen Völker Asiens sich darum bemühen mögen, zum Aufbau einer neuen Welt beizutragen, die auf der Stärke der Liebe und der Vergebung Jesu gründet und dass sie sich auf ihrer Suche nach einem Lebensmodell der Herausforderung stellen mögen, die Heiligen des neuen Jahrtausends zu werden.

Für Ozeanien: Dass durch die Fürsprache Marias, der Rosenkranzkönigin, Ozeanien das Wohl der Fülle und des Friedens mit allen teilen mögen, die unter Armut und mangelndem Respekt ihrer Würde leiden und von Kriegen geprüft sind, damit der Name Christi in den Ländern dieses Kontinents gekannt und verehrt wird.

Für Europa: Dass durch die Fürsprache Marias, der Rosenkranzkönigin, Europa als erstgeborenes Kind der Kirche erneut die Kraft zur Evangelisierung und zur kompromisslosen Verkündigung finden möge, die die vielen Kirchen des Kontinents hervorgebracht hat und dass es einer Welt im Wandel den wahren Fortschritt anbieten möge.

Für Amerika: Dass durch die Fürsprache Marias, der Rosenkranzkönigin, die Kirche in Amerika die Herausforderung des Konsumismus, des Säkularismus und der Moderne überwinden möge und dass es seine Pforten für eine neue Zeit des mutigen Zeugnisses, der aktiven Solidarität und des hochherzigen Engagements im Dienst des Evangeliums öffnen möge.

Für Afrika: Dass durch die Fürsprache Marias, der Rosenkranzkönigin, Afrika weiterhin vom Evangelium, der Botschaft der Versöhnung und der Solidarität, Zeugnis ablegen möge und dass es Zeichen der Hoffnung und des Versprechens einer durch die Gnade des Herrn wiedergeborenen Menschheit werden möge. (SL) (Fidesdienst, 10/10/2003 – 36 Zeilen, 328 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network