http://www.fides.org

Africa

2003-10-06

AFRIKA/SOMALIA - GENERALVIKAR VON DSCHIBUTI ZUM MORD AN EINER LAIENMISSIONARIN: „FRAU DOKTOR TONELLI WURDE WEGEN IHREM ZEUGNIS VON DER NÄCHSTENLIEBE ERMORDET“

Dschibuti (Fidesdienst) – „Wir sind erschüttert angesichts des Mordes an Annalena“, so der Generalvikar von Dschibuti, Msgr. Sandro De Pretis, im Gespräch mit dem Fidesdienst zum Mord an Frau Doktor Annalisa Tonelli, die als Ärztin und Laienmissionarin in Somalia tätig war und am gestrigen 5. Oktober ermordet wurde. Msgr. De Pretis berichtet auch über die Einzelheiten des Vorgangs: „Annalena wurde gegen 20.00 Uhr in ihrem Krankenhaus von einer Gruppe bewaffneter Männer überfallen. Einer dieser Männer, die auf Annalisa schossen, traf sie am Kopf. Nach einem einstündigen Todeskampf erlag sie ihren Verletzungen. Ihre Leiche befindet sich im Krankenhaus in Hargheisa, das als einziges über Kühlzellen verfügt“.
Msgr. De Pretis erinnert daran, dass „Annalena wiederholt bedroht worden war und zu befürchten ist, dass es religiöse Gründe für den Mord gibt“. „Annalena legte mit ihrer Arbeit ein Zeugnis von der christlichen Nächstenliebe ab. Sie arbeitete nicht direkt im Apostolat: sie wolle niemanden bekehren sondern nur Instrument der Liebe Gottes sein.“
Seit 1969 betreute Frau Doktor Tonelli Tuberkulosekranke in Borama im Norden Somalias an der Grenze zwischen Äthiopien und Dschibuti. „Nun wissen wir nicht, wer ihre Arbeit fortführen wird“, so Msgr. De Pretis. „Sie war die einzige Missionarin aus dem Westen, die in dieser Gegend tätig war und wurde von ihrer Familie aus Forli (Italien) unterstützt, die eine Gruppe von Wohltätern ins Leben gerufen hat“.
Bischof Giorgio Betin von Dschibuti, der auch Apostolischer Administrator von Mogadischu ist, hält sich gegenwärtig in der somalischen Hauptstadt auf, wo er auch die Leiche von Annalise Tonelli im Krankenhaus in Hagheisa besuchen wird.
Fotos und Interviews des Fidesdienstes mit Frau Doktor Tonelli sind zugänglich unter www.fides.org. (LM) (Fidesdienst, 6/10/2003 – 28 Zeilen, 292 Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network