http://www.fides.org

Asia

2003-10-03

ASIEN/CHINA - "CHINA HEUTE" VERÖFFENTLICHT SONDERAUSGABE ZUR HEILIGSPRECHUNG VON JOSEF FREINADEMETZ

Sankt Augustin (Fidesdienst) – Die vom „China Zentrum“ der Steyler Missionare mit Sitz in Sankt Augustin herausgegebene Zeitschrift „China Heute“ hat anlässlich der bevorstehenden Heiligsprechung des aus Südtirol stammenden Steyler Missionars Josef Freinademetz eine Sonderausgabe veröffentlicht. Der selige Josef Freinademetz wird am Sonntag, den 5. Oktober, zusammen mit Arnold Janssen, dem Gründer der Gesellschaft des Göttlichen Wortes (Steyler Missionare) und dem Afrikamissionar und Ordensgründer Daniele Comboni heilig gesprochen werden.
Die von der deutschen Bischofskonferenz unterstützte Zeitschrift ist weltweit für ihre Studien über die religiösen Aspekte in Festlandchina bekannt. In zahlreichen Artikeln befassen sich namhafte Autoren mit der Geschichte und den Problemen der katholischen Missionen in China in der Gegenwart und in der Vergangenheit.
„China Heute“ weist auch auf eine Ausstellung zur Figur von Josef Freinademetz unter dem Motto „Ein Mann zwischen zwei Welten: Wie wird ein Tiroler zum Chinesen?“ hin, die bis zum 30. November im Museum für Geschichte und Kultur in Sankt Augustin zu sehen sein wird.
Josef Freinademetz (1852-1908) war einer der ersten Steyler Missionare, der in China tätig war. Er lebte und arbeitete in der südchinesischen Provinz Schattung. Pater Freinademetz wurde 1852 in Badia in Südtirol geboren und 1875 zum Priester geweiht. Ein Jahr später trat er in die Gesellschaft des Göttlichen Wortes ein. 1881 wurde er als Missionar in die chinesische Provinz Schantung entsandt. Er wird auch als „Gründer der Kirche im Süden der Provinz Schantung“ bezeichnet. Die Menschen dort nannten ihn bei seinem chinesischen „Fu Ruo She“ und verglichen ihn mit Konfuzius. (PA) (Fidesdienst 3/10/2003 – Zeilen, Worte)

Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network