AFRIKA/ÄGYPTEN - Behörden wollen Verwaltungsorgane für katholische und evangelische Kirchengüter schaffen

Dienstag, 28 Januar 2020 mittlerer osten   ostkirchen    

alamy.com

Kairo (Fides) – Die zuständige Regierungskommission arbeitet weiter an der Ausarbeitung eines Gesetzes zur Schaffung eines Organs, das das Vermögen der katholischen Kirche und evangelischen Kirchen in Ägypten verwalten soll. "Vor einigen Monaten" so, der koptisch-katholischer Bischof von Assiut Kyrillos William im Gespräch mit Fides, „hatten katholische und evangelische Kirchen bei den zuständigen Regierungsstellen die Schaffung von Organismen zur korrekten Verwaltung ihrer Immobilien beantragt und zwar nach dem Vorbild, der Verwaltung des Eigentums der koptisch-orthodoxen Kirche. Es wurde eine Ad-hoc-Kommission gebildet, die sofort ihre Arbeit aufnahm". Nun beginnen in den Medien, Einzelheiten über den Gesetzesentwurf zu zirkulieren, der zur Einrichtung neuer Organe für die Verwaltung kirchlicher Stiftungen führen soll. Der Gesetzesentwurf, der auch von der Parlamentarischen Kommission für religiöse Angelegenheiten geprüft wird, sollte innerhalb kurzer Zeit zur Einrichtung der erforderlichen Leitungsorgane führen, um die ordnungsgemäße Verwaltung des kirchlichen Vermögens und der Spendengelder, einschließlich derer, die im Mittelpunkt von Rechtsstreitigkeiten stehen, zu gewährleisten . "Diese Organismen", bemerkt Bischof Kyrillos, "müssen auch die korrekte Verwendung von Spenden überwachen und jeden persönlichen oder privaten Vorteil bei der Verwendung von kirchlichen Gütern vermeiden."
Wie aus den von ägyptische Medien über die Einrichtung der neuen kirchlichen Eigentumsverwaltungsorgane verbreiteten Details hervorgeht, soll, was die katholische Kirche anbelangt, das Gremium für die Verwaltung kirchliche Güter von einem Vorstand geleitet werden, dessen Vorsitz der koptisch-katholische Patriarch innehat und der sich aus zwölf Mitgliedern, zur Hälfte Bischöfe und zur Hälfte Priester und Laien zusammensetzt Laien. Die beiden Verwaltungsorgane erstellen einen jährlichen Bericht und eine Bilanz über die Verwaltung des ihnen anvertrauten kirchlichen Vermögens und legen ihn den zuständigen Zivilbehörden vor.
(GV) (Fides 28/1/2020)


Teilen: