AMERIKA/VENEZUELA - Bischof: “Die Situation ist dramatisch, viele Kinder und Kranke müssen sterben”

Donnerstag, 1 Juni 2017

Internet

Maturín (Fides) – “’Die Situation im Land ist dramatisch, es herrscht Lebensmittelknappheit und die Menschen können das nicht mehr lange ertragen”, so Bischof Enrique Pérez Lavado von Maturín (Venezuela). “Die ablehnende Haltung der Regierung unter Nicolás Maduro macht alles nur noch schlimmer”, so der Bischof weiter. “Die Venezolanische Bischofskonferenz und die Caritas bieten weiterhin die Schaffung Kanäle für die Versorgung mit Hilfsmitteln an“, betont der Bischof, „Viele Caritasverbände anderer Länder und Hilfswerke sind bereit Medikamente und Lebensmittel zu verteilen. Doch die Regierung behindert jede Art von Hilfsmaßnahmen. Ich gesehen wie Menschen in kilometerlange Schlangen vor Lebensmittetlgeschäften anstanden. Hunderte Menschen müssen sterben, darunter auch viele Kinder und chronisch Kranke”.
(AP) (Fides 1/6/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network