AMERIKA/ECUADOR - Lenín Moreno gewinnt Präsidentschaftswahl

Montag, 3 April 2017

Quito (Fides) – Als Kandidat des amtierende Präsident Rafael Correa gewann Lenín Moreno, die Präsidentschaftswahl am gestrigen 2. April. Die Opposition beklagt Wahlbetrug. Nach dem insgesamt 97% der Stimmen ausgezählt waren, liegt der ehemalige stellvertretende Präsident vor dem Oppositionskandidaten Guillermo Lasso. Kurz nach Schließung der Wahllokale hatten beide Kandidaten bekannt gegeben, die Wahl gewonnen zu haben. Wie der Nationale Wahlrat bestätigt soll Moreno mit 51% zwei Prozent der Stimmen mehr auf sich vereinigt haben als sein Widersacher Lasso (49%), der jedoch bereits eine Neuauszählung der Stimmen forderte.
Die Bischofskonferenz hatte im Vorfeld der Wahl betont: “Die katholischen Laien in den verschiedenen Parteien und politischen Bewegungen sollten nach dem eigenen Gewissen prüfen, ob die Vorschläge der Kandidaten mit den Prinzipien des Glaubens und der Moral eines christlichen Lebens vereinbar sind“.
(CE) (Fides, 03/04/2017)


Teilen: Facebook Twitter Google Blogger Altri Social Network